Startseite | Programm | Bibelkurse | Schriften | Über DWG Radio | Kontakt | FAQ |

Losung des Tages

Denn ich, der HERR, ich rede; das Wort, das ich rede, das soll auch geschehen und nicht weiter hinausgezögert werden. Ja, ich will in euren Tagen, du widerspenstiges Haus, ein Wort reden und es auch vollbringen! spricht GOTT, der Herr.
Hesekiel 12,25

Predigt des Tages

Predigt des Tages hören
DWGload | DWG-Radio Predigt-Datenbank
Diese Seite einem Freund empfehlen

Herzlich Willkommen!

12.08.2014 |

Da die Ukraine- und die Gazakrise in den deutschen Medien im Mittelpunkt stehen, nimmt kaum jemand wahr, was seit wenigen Tagen im Nordirak geschieht. Sehr wenig wird in den Medien darüber berichtet. Deshalb sehe ich mich genötigt, etwas zu schreiben, zumal ich ja diese Region 2010, 2013 und zuletzt im März 2014 besucht habe. Damals war alles noch friedlich. Von Anneliese und Gottfried S.

mehr …

14.05.2014 | Vorsicht bei Bibelfilmen

Die amerikanische Filmfabrik Hollywood hat die Bibel entdeckt. Seit etwa drei Jahren wird ein Film nach dem nächsten produziert, in dem ein biblischer Inhalt eine zentrale Rolle spielt oder biblische Inhalte Aufhänger für die Filmstory sind. Bereits abgedreht oder in Produktion sind Kinofilme über Kain und Abel, Noah, Mose, David und Goliath, Maria, Jesus (gleich mehrere), Pontius Pilatus etc. Auch schwierige biblische Themen werden aufgegriffen, wie etwa das plötzliche Verschwinden der Christus-Gläubigen (Entrückung). Obwohl viele Christen diese filmische Verbreitung biblischer Stoffe auch hierzulande begrüßen, ist vor dem Anschauen von Bibelfilmen zu warnen, denn kein biblischer Film ist wirklich biblisch. Er kann es nicht sein, und dafür gibt es Gründe. mehr …

24.02.2014 | Familien feindlicher Familienpass

Das Motiv des Familienpasses 2014 auf dem offiziellen Stadtportal muenchen.de zeigt zwei Männer und ein Kind sowie zwei Frauen mit zwei Kindern. Es ist mehr als traurig, dass jetzt sogar das vermeintlich «christlich-konservative» München einer familienfeindlichen Lobby offen die Hand reicht.

mehr …
ältere Nachrichten »

Wort für Heute

Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir.

Psalm 143,8

Das Netzwerk Gottes

Im März 2003 war ich in Namibia (früher: Deutsch-Südwest-Afrika) zu evangelistischen Vorträgen. Einige Wochen vorher berichtete ich meinem australischen Freund Carl per E-Mail davon, der seine ebenfalls in Australien lebende Schwester Gisela darüber informierte, die wiederum einen Schwager (A) in Namibia hat. Als wir noch zu Vorträgen in Swakopmund waren, gingen wir mit unseren Gastgebern, dem Ehepaar Trauernicht, in ein Restaurant zum Essen. Wir ahnten nicht, dass Farmer A auch dort war, allerdings in einem ganz anderen Raum. Als wir mit dem Essen fertig waren, unterhielt ich mich noch kurz mit einem Gast. Nur durch diese kleine Verzögerung trafen wir draußen mit Farmer A zusammen, den unsere Gastgeber von Ansehen her kannten. Wir luden ihn zu der bald beginnenden Evangelisation in Windhoek ein. Für uns erstaunlich, sagte er, er wüsste bereits über Australien (!) davon. War das alles nur Zufall?
In Windhoek schauten wir uns immer wieder nach A um, leider sahen wir ihn nicht. An einem der Abende blieb jedoch eine Frau (C) mit ihrer 15-jährigen Enkelin zurück, um sich für Christus zu entscheiden. Nach dem Gespräch fragte ich, woher sie käme. »Ich komme von einer 150 Kilometer entfernten Farm« – »Woher wussten Sie von diesen Veranstaltungen?« – »Meine australische Schwägerin aus Adelaide sandte mir eine E-Mail.« Was war geschehen? Gisela hat eine Freundin (B) in Adelaide (Australien), und wies per E-Mail auf die Evangelisation in Windhoek (Afrika) hin. B wiederum schrieb eine E-Mail an ihre in Namibia lebende Schwägerin (C). Hat Gott nicht ein wunderbares Netzwerk, um Menschen, die für das Evangelium offen sind, zu erretten?